Mini Vibratoren - praktisch für jede Handtasche

Einfach cool, stylisch und total unauffällig. Diese kleinen Vibratoren passen in jede Hand oder sogar Hosentasche und sind auf jeder Reise eine gelungene Abwechslung. Kräftige Motoren sorgen selbst bei den kleinsten Vibratoren für ein pulsierendes Erlebnis.

Klein und unauffällig, aber wirkungsvoll

Meistens kann man es nicht bestimmen, wann einen die Lust überkommt. Mal ist es einfach nur ein geiler Gedanke, mal eine heiße Sexszene im Kino oder Fernsehen oder ein erotisches Gespräch. Die Lust lässt sich nicht aufhalten und man hat plötzlich das Bedürfnis sich selbst etwas Gutes zu tun und sucht nach Befriedigung.  Dank verschiedener Minivibratoren ist das kein Problem. Denn diese kleinen Lustspender sind wirklich sehr unauffällig, passen in jede noch so kleine Handtasche oder auch einfach in die Hosentasche. Findet man dann ein wenig Zeit für sich, warum sollte man dann den Minivibrator nicht aus der Tasche holen und sich damit verwöhnen?

Unauffälliges Design, aber große Wirkung
Selbst wenn ein Fremder einen Blick in die Handtasche werfen würde, dann würde er wahrscheinlich den Minivibrator gar nicht als solchen erkennen. Denn das Design ist meist sehr unauffällig, ja geradezu harmlos. Einige Modelle sehen aus wie ein Schminkpinsel, Lippenstift oder dergleichen. Wer sich nicht draus macht, der trägt die kleinen Dinger einfach ganz offensichtlich in ihrer schicken Verpackung in der Handtasche. Es gibt die Minivibratoren in unterschiedlichen Ausführungen, wie:

*    als G-Punkt-Vibrator
*    mit verschiedenen Stimulationsaufsätzen
*    als Roger Rabit
*    mit Noppen oder Rillen
*    gebogen oder gerade
*    mit zusätzlichem Klitorisstimulator
*    als Massagestab für den Schlüsselbund
 
Auch wenn man Minivibratoren schon vom Namen her nicht viel zutrauen mag, so haben sie doch viel mehr Power, als man denkt. In ihnen arbeiten starke Motoren, die für die gewünschte Vibration sorgen. Diese lässt sich selbstverständlich individuell regeln.

Welcher soll es sein?
Es gibt Minivibratoren nicht nur in Lippenstiftform, Pinselform oder dergleichen. Auch bei den Farben gibt es sehr viele Unterschieden. Ob nun rosa, lila, Hautfarben, Schwarz oder zweifarbig, es gibt sie wirklich in fast jeder Farbe. Während diese aber für die Lust selbst nicht so lustig ist, so kann das beim Material schon anders aussehen. Möchte man nun einen starren Minivibrator aus Metall, bevorzugt man einen aus Jelly, Plaste, Silikon oder Gummi? Das ist jedem Selbst überlassen, außer man hat eine Hautunverträglichkeit gegen ein bestimmtes Material.
In den meisten Minivibratoren steckt eine Batterie, die für die notwendige Vibration sorgt. Es gibt aber auch Modelle, die man über den USB-Anschluss wieder aufladen kann oder die mit Akku funktionieren, den man eben ab und an aufladen muss.
Als entweder man hat immer einen kleinen Vorrat an Batterien bei sich oder aber man wählt ein wiederaufladbares Modell.

Auch wenn Minivibratoren klein sind und der Name Mini beim Sex nicht unbedingt die größte Lust verspricht, so sollte man sich nicht täuschen lassen. Diese kleinen Spielzeuge stehen ihren großen Vertretern in nichts nach, zumindest was die Stimulierung betrifft. Sie sind leistungsstark, halten lange durch, und wenn man weiß, wo man sie ansetzt, versprechen sie in kürzester Zeit eine erholsame Entspannung, durch einen richtig guten Orgasmus.
Minivibratoren lassen sich immer wieder verwenden. Sie sind sehr leicht zu reinigen und wer möchte, der kann sie natürlich auch mit Gleitgel benutzen.
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und das Gute an einem solchen kleinen Vibrator ist sicherlich seine Unauffälligkeit. So kann man auch einfach mal schnell mit seiner Handtasche verschwinden und kommt wunderbar befriedigt und entspannt wieder.